Literotica.com
index : members : Auden James : Biography

Add to favorites

Auden James
( Click on username to send feedback to member. )
 BiographySubmissionsFavoritesContact 
Auden James's Biography:
Gender: Male
Weight: Skinny
Height: Average
Location: Ich bin hier drin.
Orientation: Straight
Interested In: Friends, Sex Partners, Swingers, Love, Men, Women
Status: Single
Smoke: No
Drink: Occasionally
Fetishes: Alle + ein paar mehr...
Pets: Other
User Number: 1007744
Member Since: August 13, 2008
Last Modified: October 6, 2017
Auden James
Some words from Auden James:

"Erotik ist die Ueberwindung von Hindernissen. Das verlockendste und populaerste Hindernis ist die Moral."

~ Karl Kraus

*

ERO|TI|KON [n. Gen. -s; Pl. -ti|ka] literarisches oder kuenstlerisches Werk, dessen Grundstoff die menschliche Erotik (s. Erotik) ist; insbesondere deren innere und aeussere Erfahrung, koerperliche, gedankliche und gesellschaftliche Bedingungen, erlebte Wirkungen, Erlebnisgeschehnisse, Folgen. Im Unterschied zu ueberkommenen Begriffen insbesondere auf dem Gebiet der Literatur (s. Pornographie; Literatur, erotische) handelt es sich beim Erotikon um einen neutralen Begriff, der sowohl in Wert- als auch Darstellungsfragen keine speziellen Vorfestlegungen fuer das jeweilige Werk macht; in ihm ist das aesthetisch-qualitative sowie textuell-inhaltliche Spektrum zwischen und jenseits jener ueberkommenen Begriffe aufgehoben.

Erotika sind in allen Zeiten und allen Kulturen zu finden. Zu den beruehmtesten kuenstlerischen Beispielen zaehlen die "Venus von Willendorf" und Gustave Courbets "L'Origine du monde". Unter den prominentesten Beispielen aus der Literatur finden sich das "Kamasutra", D. A. F. de Sades "Les 120 Journees de Sodome", Georges Batailles "Histoire de l'oeil", Anais Nins "The Woman on the Dunes" und Vanessa Duries' "Le Lien".

ERO|TIS|MUS [m. Gen. -; Pl. -] Richtung in der Literatur und Kunst, die die menschliche Erotik als aesthetisch ebenso wuerdiges wie bedeutsames Sujet vorstellt und zum Mittelpunkt der kuenstlerischen Auseinandersetzung macht.

ERO|TIST [m. Gen. -en; Pl. -tisten] Vertreter des Erotismus (s. Erotismus).

*

Ich schreibe, wenn ich meine Angst hinnehme, weil ich meine Qualen dann ueberwinde, temporaer, und weil ich weiss, dass es diese Sachen noch nicht gibt und anderenfalls niemals gaebe, wenn ich sie nicht schriebe. Ich liebe Kritik, denn erst Kritik macht Verbesserung moeglich, und ich mag kritische Kommentare, denn ich finde interessant zu erfahren, was an meiner Schreibe anderen Bauchschmerzen bereitet. An Leser, die meine Texte lesen, und an Leser, die mir Kritiken oder kritische Kommentare schenken: Vielen Dank!

 BiographySubmissionsFavoritesContact 
If you find any problems with this profile, please report it to the webmaster.
Home |  Story Index |  Webcams |  Adult Toys & Videos |  Bulletin Board